Das Bundesamt für Kultur und die Eidgenössische Kunstkommission bedauern den Tod des Architekten Marcel Meili (1953–2019), diesjähriger Preisträger des Schweizer Grand Prix Kunst / Prix Meret Oppenheim für Architektur zusammen mit Markus Peter.

Mit Marcel Meili hat die Schweizer Architekturlandschaft einer ihrer herausragendsten sowie prägendsten Akteure verloren. Gemeinsam mit Markus Peter entwickelte er eine beispielhafte Praxis, die seit Jahren eine intellektuelle und konkrete Grundlage für Generationen von Architektinnen und Architekten bildet. Über sein Wirken in der Architektur hinaus, unterstützte Marcel Meili mit seinen Brüdern Daniel und Martin Meili Projekte in den Bereichen Gesundheit, Energie, Wasser & Ressourcen und Kultur.

 

It is with great sadness that the Federal Office of Culture and the Federal Art Commission have to announce the passing of Marcel Meili (1953–2019), architect and this year’s laureate of the Swiss Grand Award for Art / Prix Meret Oppenheim together with Markus Peter.

With Marcel Meili the Swiss architecture scene and cultural landscape loses one of its most outstanding and influential figures. Together with Markus Peter, Meili established an exemplary practice that built a theoretical and practical foundation for generations of architects. Besides his work in architecture Marcel Meili supported projects in the fields of health, energy, water & resources, and culture in partnership with his brothers Daniel and Martin Meili.